SKY-MAKER X, Der Systemdrucker unter den 3D-Druckern - BIT-Software Schweiz 3D-Druckerzentrum Gäu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SKY-MAKER X, Der Systemdrucker unter den 3D-Druckern

Produkte > 3D-Drucker und Zubehör

Die Geräte der SKY-MAKER X Reihe sind wahre Chamäleons unter den 3D-Druckern.
Sie passen sich den Bedürfnissen des Anwenders optimal an und dies zu ausgesprochen günstigen Preisen.

Gerade für den Einsteiger in die 3D-Drucker-Welt sind diese Drucker eine sehr gute Wahl.

SKY-MAKER X1 Black

Sie beginnen mit der Grundversion des SKY-MAKER X und müssen sich lediglich über die maximale Baugrösse, die Sie drucken wollen, Gedanken machen.
Diese bestimmt letztendlich auch den Preis für den Einstieg.
Der Drucker wird komplett montiert und einsatzbereit geliefert.
Damit sind Sie in der Lage, 3D-Modelle aus PLA herzustellen. Die Modelle können Sie z.B. im Internet auf den bekannten Plattformen suchen oder Sie wagen sich gleich selber an ein entsprechendes Zeichnungsprogramm und konstruieren selbst.

PLA ist für den Einstieg ausgezeichnet geeignet. Es ist ein durchaus stabiler Kunststoff, der sehr einfach zu verarbeiten ist.
Zudem ist das Material biologisch abbaubar. Somit brauchen sie sich auch kein schlechtes Gewissen zu machen, wenn der Eine oder Andere Druck mal schief geht, und glauben Sie mir, Sie werden zu Beginn Fehldrucke haben, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Mit der Zeit wächst natürlich Ihre Erfahrung und vielleicht auch der Wunsch, andere Materialien zu verarbeiten.

Dann haben Sie die Möglichkeit, mit einem Aufrüstsatz Ihren Drucker mit einem beheizbaren Druckbett auszustatten.

Nun können Sie auch ABS und andere Kunststoffe verarbeiten, die eine höhere Drucktemperatur und/oder ein beheiztes Druckbett erfordern.

Die letzte Ausbaustufe mit einem weiteren Aufrüstsatz enthält dann zusätzlich einen Doppel-Druckkopf (Dual Extruder) mit dem Sie in der Lage sind, spezielles Unterstützungsmaterial (z.B. PVA) zu verwenden oder ganz einfach 2 verschiedene Farben im gleichen Objekt zu verwenden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü